BuiltWithNOF

 Praktisches Verwaltungsrecht

 

 Das “Handbuch des Sächsischen

Verwaltungsvollstreckungsrechts”

ist jetzt lieferbar

 

“Geschichten aus Mittelwiesenberg”

 

 

 

“Obdachlos in Mittelwiesenberg”

Eine Familie mit mehreren Kindern wird im Januar 2006 unverschuldet obdachlos.

Die Gemeinde überlegt nun die Unterbringung der Familie in einer Wohnung, wobei mehrere Wohnungen in Frage kommen.

Da eine “freiwillige” Unterbringung nicht möglich ist, muß die Gemeinde eine Beschlagnahmeverfügung erlassen und die Familie zur Vermeindung weiterer Obdachlosigkeit entspr. einweisen.

Am Ende nach der Erörterung der Rechtslage wird die Beschlagnahmeverfügung gegen Herrn Talheim (Wohnungseigentümer) abgedruckt.

in “Kommunaljurist” 2007, 53 ff.

 

 

“Räumung in Mittelwiesenberg”

im Anschluß an “Obdachlos in Mittelwiesenberg”

Räumungsverfügung gegen die in die beschlagnahmete Wohnung eingewiesene Familie, die nach Ablauf der Beschlagnahme nicht freiwillig ausziehen will

 in “Kommunaljurist” 2007, 133 ff.

 

 

“Entschädigung in Mittelwiesenberg”

Abschluß eines öffentlich-rechtlichen Vertrages in der Beschlagnahme- und Räumungssache Burger zwischen der Gemeinde und dem Wohnungseigentümer

Entschädigung für den Nichtstörer nach den §§ 52 ff. des Sächsischen Polizeigesetzes

in “Kommunaljurist” 2007, 209 ff.

 

[Praktisches Verwaltungsrecht] [Alle Publikationen] [Bücher] [Aufsätze] [Klausuren] [Referendar-Vorträge] [Straßenverkehrsrecht] [Versammlungsrecht] [Vollstreckungsrecht] [VG-Urteil] [§ 80 IV VwGO] [§ 80 V VwGO] [Europarecht] [GewO / GastG] [Unrecht] [Ferdinand Wagner] [Mittelwiesenberg] [Bescheidtechnik] [Widerspruchsverfahren] [Verwaltungsverträge] [Fahrlehrer] [Rezensionen] [News] [Links] [Zur Person] [Gästebuch]