Praktisches Verwaltungsrecht

 

 Das Handbuch mit Kommentar des

“Sächsischen Versammlungsrechts”

ist jetzt lieferbar

 

“Die Vorabentscheidung des EuGH zum Führerscheinproblem des Herrn Frank Kapper”

 in der “Verwaltungsrundschau”

 2004, 418 ff.

 

 

Zum Urteil des EuGH vom 29.4.2004, C 476/01 (Kapper)

 

 

Zum “Halbritter”-Beschluß des EuGH

(in Fortführung des “Kapper”-Urteils)

siehe unten

 

 

“Die Völker in den kalten Landstrichen und in Europa sind zwar mutig, besitzen aber wenig geistige und künstlerische Anlagen und behaupten deshalb zwar leichter ihre Freiheit, sind aber nicht in der Lage, staatliche Verbände zu bilden und ihre Nachbarn zu beherrschen”

Aristoteles,

Politik, 7. Buch, ca. 323 vor Christus

 

 

“Und so will ich Europa mit der Schreibfeder durchreisen, soweit die Menschen es kennen. Es beginnt an den Riphäischen Bergen - in Skythien -, am Don und an dem im Osten gelegenen Mäotischen Sümpfen. Entlang der Küste des nördlichen Meeres setzt es sich fort bis zum belgischen Gallien und bis zum Rhein, der vom Westen her herabkommt, weiter bis zur Donau, die auch Hister genannt wird und sich von Süden nach Osten wendet, in Richtung zum Schwarzen Meer. Im Osten Europas liegt das Land der Alanen, in der Mitte das Gebiet der Daker und Goten und schließlich noch Germanien, das zum größten Teil von den Sueben bewohnt ist. Insgesamt wohnen in diesem Gebiet 54 Nationen”

Paulus Orosius,

Weltgeschichte, ca. 418 nach Christus

 

 

“Obwohl es der kleinste unter den 3 Kontinenten ist, besitzt Europa dennoch Eigenschaften, um derentwillen man es den anderen vorziehen muss. Das europäische Klima ist ungewöhnlich mild, und die verschiedenen Gebiete sind überaus fruchtbar, wenn man einmal von denen absieht, die nicht zum Festland gehören. Alle Arten von Gütern hat es im Überfluß, und die Völker sind normalerweise sanftmütig, ehrenhaft, gebildet und leisten Außerordentliches in Kunst und Wissenschaft”

Louis Moreri,

GRAND DICTIONAIRE HISTORIQUE, 1674

 

 

“Der EuGH und das behördliche Verbot des Betreibens eines sog. Lasersdromes”

 “Verwaltungsrundschau”

2005, S. 96 ff.

 

Zum Urteil des EuGH vom 14.10.2004, VR 2005, 31 ff.

 

 

Anmerkung

zum “Halbritter”-Beschluß des EuGH (6.4.2005, C 227/05)

DVBl. 2006, 891 ff.

 in der “Verwaltungsrundschau” 2006, 320 ff.

 

 

Anmerkung

zum “Halbritter”-Beschluß des EuGH (6.4.2005, C 227/05)

DVBl. 2006, 891 ff.

mit umfangreichen Ausführungen zur europarechtlichen Bedeutung der Entscheidung sowie zur Zukunft der “Führerschein-Richtlinie”

in der “NZV” (Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht)

2006, 498 ff.

 

 

Anmerkung

zum Beschluß des EuGH vom 28.9.2006 (C 340/05)

i.S. Kremer

im Anschluß an “Kapper” und “Halbritter”

in der “Verwaltungsrundschau” 2007, 137 ff.

 

 

Anmerkung

zum “Placanica”-Urteil des EuGH vom 6.3.2007 (C 338/04)

betr. Glücksspiel und Sportwetten

in der “Verwaltungsrundschau” 2007, 246 ff.

 

“Der EuGH und der Führerscheintourismus”

 in “KommunalPraxis spezial” 2008, 30 ff.

Carl Link-Verlag

 

 “””K””

”Kein Ende des Führerscheintourismus”

zugleich Besprechung des Urteils des EuGH vom 26.6.2008 i.S. Zerche u.a.

(Vorlage durch das VG Chemnitz)

 in der “Verwaltungsrundschau” 2008, 260 ff.

 

 

Anmerkung

zum Urteil des EuGH vom 26.6.2008 (C 334/06)

i.S. Zerche u.a.

in “Kommunaljurist” (KommJur) 2008, 352 ff.

 

 

Anmerkung

zum Urteil des EuGH vom 26.6.2008 (C 334/06)

i.S. Zerche u.a. (auch mit den strafrechtlichen Auswirkungen)

 in der NZV (Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht) 2008, 641 ff.

 

 

Anmerkung

zum Urteil des BGH vom 11.9.2008 (III ZR 212/07)

           NZV 2008, 615

betr. Ablehnung eines Schadensersatzanspruches nach Untersagung der Nutzung eines tschechischen Führerscheins in Deutschland

in “Kommunaljurist” (KommJur) 2009, 37 ff.

 

 

 Anmerkung

zum Urteil des EuGH (Große Kammer) vom 8.9.2010

in den verbundenen Rechtssachen C 316/07, C 358 - 360/07, C409/07 und C 410/07

(Vorabentscheidungsersuchen der VG Gießen und Stuttgart)

betr. deutsches Glücksspielrecht

 in der “Verwaltungsrundschau” 2011, 29 ff.